Ich beantworte Mails immer innerhalb von 24h.

Niemand ist so wichtig oder hat so viel zu tun, dass er nicht innerhalb eines Tages auf eine Email antworten kann. Gut, vielleicht gibt es den ein oder anderen, bei dem es schwierig werden könnte, aber wenn man Fan-Mails an Johnny Depp oder Barack Obama mal außen vorlässt und sich auf rein geschäftliche Emails konzentriert, ist das absolut möglich.

Was weg ist, ist weg.

Außer es ist Wochenende: Ich verschicke keine Emails am Wochenende! Niemals.

TIPP:
Lege generell Geschäftszeiten für dich fest, zu denen du sowohl telefonisch, als auch per Email für deine Kunden erreichbar bist. Verschicke keine geschäftlichen Emails am Abend oder in der Nacht. Das wirkt unprofessionell.

Ich bewahre mir meine Privatsphäre. Sie ist mir heilig.

TIPP:
Weil du selbstständig bist, heißt es noch lange nicht, dass du ständig erreichbar sein musst. Die Abende und das Wochenende gehören dir – sollten das deine Kunden anders sehen, lege dir ein Dienstdandy zu, das ausschließlich zu deinen Geschäftszeiten eingeschaltet ist. Kommuniziere mit beruflichen Kontakten nicht über WhatsApp und Facebook. Hier gilt das „Kleiner-Finger-ganze-Hand“-Prinzip. Suggerierst du deinen Kunden, dass du buddymäßig via What´s App für sie erreichbar bist, scheuen sie sich nicht, genau dieses zu tun. Egal ob es Mitternacht oder sechs Uhr morgens ist. Das machst du ein paar Monate mit, solange bis du gefühlte hundert Mal aus dem Bett gewhat´s apped wurdest, und du dann überhaupt keine Lust mehr auf ein freundschaftliches Verhältnis zu deinen Kunden hast. Finde die richtige Mischung zwischen freundschaftlicher Zusammenarbeit und klaren Grenzen ziehen.

 

Kommentar verfassen