Wer kennt sie nicht, diese Ausreden: „Ich würde mich gerne selbstständig machen, aber…

– momentan habe ich in meinem Fulltime-Job so viel um die Ohren, dass es zeitlich gerade überhaupt nicht passt
– im Moment fehlt mir das Geld, um mich selbstständig zu machen
– ich mache mich demnächst einmal auf die Suche nach einer passenden Immobilie und wenn ich die diese dann gefunden habe, dann geht’s los
– familiär gesehen passt es gerade nicht
– ich habe so viel mit meinen Kindern um die Ohren, dass…
und so weiter und so fort.  Es ist immer am einfachsten nichts zu tun. Es ist stets entspannter, sich nicht aus seiner Komfortzone heraus zu bewegen. Wenn du nichts machst, kannst du auch nichts falsch machen. Wenn du nichts Neues probierst, kannst du schon nicht scheitern.
Menschen tendieren dazu, sich hinter irgendwelchen fadenscheinigen Ausreden zu verstecken, um bloß nicht in die Verlegenheit zu kommen zum Macher zu werden.
Hey: AUFWACHEN!
Es geht um deinen Traum. Um DEINEN Traum. Weshalb erzählst du jedem davon, dass es dein Traum ist, irgendwann einmal im Leben dein eigener Chef zu sein. Was um Himmels Willen kann denn wichtiger sein, als genau jetzt damit anzufangen, sich auf den Weg zu machen. Auf den Weg, der dich deinem Traum jeden Tag ein Stück näher bringt. Und es liegt ausschließlich an dir, wie lange du brauchst dein Ziel, die Erfüllung deines Traums zu erreichen. Je schneller du läufst, desto schneller bist du am Ziel, oder? Wenn du jedoch niemals losläufst… Du weißt, was ich meine.
Und jetzt… allerspätestens jetzt ist der Punkt gekommen, an dem all diejenigen, die sich ertappt fühlen und an die eigene Nase greifen müssten laut schreien ABER…
„Der hat ja gut reden. Der hatte ja keine 40-Stunden Woche. Der musste sich ja nicht um sein Kind kümmern. Der konnte ja ohne Probleme damit anfangen…“
In einem Punkt haben die Bedenkenträger, die sich gerade angesprochen fühlen recht. Ich hatte keine 40-Stunden Woche. Meine Wochen bestanden damals, als ich meine aktuelle Firma aufgebaut haben aus ca. 70-80 Stunden. Ich war 70-80 Stunden pro Woche für’s Deutsche Fernsehen unterwegs und wollte mit aller Kraft ein Unternehmen an den Start bringen, welches mir und meiner Familie nicht irgendwann sondern so schnell wie möglich die Miete bezahlt. Ein Unternehmen, in dem ich mein eigener Chef bin. Und als Chef kann ich selbst darüber entscheiden, wie viele Nächte pro Jahr ich in irgendwelchen Hotelbetten schlafen möchte oder eben überhaupt nicht mehr. Zu genau dieser besagten Zeit, zu der Zeit als ich beschloss mehr zu Hause zu sein, mehr Zeit mit meiner Familie verbringen zu können, verbrachte ich bis zu 200 Nächte pro Jahr in Hotelbetten. Im Namen der deutschen Fernsehunterhaltung. Genau zu dieser Zeit kam meine Tochter zur Welt und wer mich kennt, der weiß, wie viel mir Familie bedeutet und ich habe trotz 70-80-Stunden-Freelance-Job, trotz Unternehmensaufbau und hunderten Hotelbetten-Nächten die Zeit für meine Familie gefunden. Es geht. Es geht immer. Machmal musst du eben ein bisschen weniger schlafen. Cocktails trinken mit den Jungs oder den Mädels… vergiss es. Tennisspielen am Freitag? Nicht. Biergarten am Samstag? Nicht mehr für ganz lange Zeit. Na und?
Und jetzt eine Frage an alle, die denken, es wäre gerade im Moment etwas unpassend, an der Erfüllung des eigenen Traums zu arbeiten: Wann genau denkt ihr denn, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist? Der richtige Zeitpunkt ist kein Typ der eines morgens vor der Tür steht, klingelt und sagt: „Hallo, ich bin’s, der Herr Richtige Zeitpunkt auf den sie schon so lange gewartet haben“.
So funktioniert das nicht im Leben.
Eine Weisheit noch zum Schluss: „Je weniger Zeit du hast, desto produktiver bist du“. Meine Erfahrung. Meine fest Überzeugung!

Wenn du also denkst, gerade JETZT ist der falsche Zeitpunkt, dir deinen Traum vom eigenen Unternehmen zu erfüllen, gerade jetzt ist der falsche Zeitpunkt, mit einer Selbstständigkeit an den Start zu gehen, dann wurdest du soeben eine Besseren belehrt:

GENAU JETZT IST DER RICHTIGE ZEITPUNKT! Aus besagten Gründen.

Beginne nicht im nächsten Leben deinen Traum zu verwirklichen.
Nicht im nächsten Jahr, nicht im nächsten Monat, nicht nächste Woche, nicht morgen, sondern…

Kommentar verfassen