Blog Seite 5

HINTER DEN KULISSEN

Anna im Backwahn

Hinter die Kulissen zu schauen macht doch irgendwie jedem Spaß, oder?! Aus diesem Grunde läuft bei uns inzwischen bei vielen Shootings die Kamera mit. Also die andere Kamera. Die, die 25 Bilder in der Sekunde aufnimmt 😉 Naja… vielleicht ist „mitlaufen“ auch ein wenig untertrieben. Da steht schon jemand hinter der Kamera und ackert mindestens genauso wie der, der die eigentlichen Fotos macht.

Und so ein Filmchen will ja schließlich auch noch schön geschnitten werden. Sonst wäre es auch irgendwie ziemlich langweilig anzuschauen.
Jetzt gibt es auf jeden Fall einmal einen kurzen, unterhaltsamen Einblick in unsere Arbeitsweise. Und weil uns das sooooo viel Spaß macht , sowohl das Fotografieren, als auch das Filmen, wird es in nächster Zeit noch jede Menge mehr „Über-die-Schulter-schau-Videos“ mit und von uns geben 🙂
Vielen Dank an Anna von „Anna im Backwahn“ für’s modeln und für die vielen tollen Leckereien. Ein ganz besonderer Dank geht an dieser Stelle an Katharina, für die Arbeit hinter der Kamera, für Regie und für den einzigartigen Schnitt! 🙂

Auf Anna’s Blog wird es die Tage noch einen ausführlichen Artikel über unser gemeinsames Shooting geben. Da ich ihr an dieser Stelle aber nicht zu viel vorweg nehmen möchte, gibt es für’s Erste nur einen kleinen Appetizer – das versprochene Making Of und noch ein Foto, welches am Rande unseres Shootings entstanden ist. Da ich selbst momentan so unglaublich „schwarzweiss“ unterwegs bin, müssen gerade alle Modelle noch für einen B/W-Headshot herhalten:

 

Anna im Backwahn
@ Oliver Lichtblau – Fotograf Stuttgart

 

 

 

SHOOTING… FLORIAN WÜNSCHE

Florian Wünsche - Schauspieler (Verbotene Liebe)
Florian Wünsche - Schauspieler (Verbotene Liebe)

Florian Wünsche

 

Cool… saucool… Flo.

Freitag Nachmittag. Köln. Mediapark. Die Frisur hält… Also seine, nicht meine, denn es ist saukalt. Mal wieder. Dabei ist doch laut Kalender der Frühling schon lange da 🙁

Und da kommt ER um die Ecke. Der einzige in dieser verdammten Stadt, den es so überhaupt nicht zu interessieren scheint, dass sich die Temperaturen im einstelligen Bereich befinden und der Wind mal ganz locker einen Dreimaster über den Rhein treiben könnte.

Jeansjacke – ähm sorry, Jeanshemd. Zur Hälfte aufgeknöpft. Sonnenbrille. Und ein total herzliches Strahlen im Gesicht.

„Hi, ich bin der Flo“ – „Hi, freut mich… der Oli“

Erster Eindruck: Netter Kerl 😉

Ich muss ja zugeben, dass mir dieser nette Kerl bisher im TV noch gar nicht so wirklich aufgefallen war. Sorry. Schande über mich. Liegt wohl daran, dass seine tägliche Serie „Verbotene Liebe“ im Vorabendprogramm läuft. Flo spielt in der Serie die Rolle des Latin Lovers Emilio Sanchez. Passt 😉

Ich gelobe baldige Besserung und werde demnächst versuchen, meinen Videorecorder – kennt man das heute noch, das Wort Videorecorder? 😉 – also ich werde ganz bestimmt meinen DVD-Recorder (selbst ein DVD-Recorder ist glaube ich heute schon ein wenig oldschool) die Tage einmal auf 17.50 Uhr, ARD programmieren, um auch diese peinliche Bildunglücke zu schließen. Bitte verzeih mir Flo. Wie gesagt, ich gelobe Besserung 🙂

„Wo wollen wir denn mit dem Shooting beginnen?“ Ganz egal Flo. Einfach mal stehenbleiben… dreh dich ein wenig nach links, dann passt das auch mit dem Licht, und jetzt einfach… okay, macht er eh von selbst. Cool schauen. Das braucht ihm der Herr Fotograf nun wirklich nicht zu sagen. Klack. Wow. Passt. Für das erste Bild echt… cool 🙂

Florian Wünsche - Schauspieler (Verbotene Liebe)
Florian Wünsche – Schauspieler (Verbotene Liebe)

Hintergründe werden meiner Meinung nach meistens sowieso überbewertet. Wenn das Licht und der Ausdruck des Modells passen, dann einfach fotografieren. Das ist meine Devise. Wen interessiert schon ein wunderschöner Hintergrund, wenn der Vordergrund nicht stimmt.

Also machen wir weiter. Wir gehen ein paar Schritte, quatschen über Gott und die Welt… und fotografieren nebenbei noch ein wenig.

Florian Wünsche - Schauspieler (Verbotene Liebe)

So arbeite ich am liebsten. Den eigentlichen fotografischen Part zur „Nebensache“ zu machen. Mit Freunden unterwegs sein und ein wenig „knipsen“. Am besten so, dass es eigentlich keinen stört. Und bei Menschen die sich darauf komplett einlassen funktioniert das echt perfekt. Und Flo… lässt sich darauf ein. Total. Selbst als ich ihm nach einer gewissen Zeit mit meiner 50mm Linse ganz schön nahe komme… perfekt. Einmal cool schauen, dann wieder lächeln, dann herzlich lachen und auch mal wieder wegschauen. Klack, klack, klack. Ein paar Locations später mal auf die Uhr geschaut. Unglaublich wie viele geile Bilder wir in der kurzen Zeit im Kasten haben.

Florian Wünsche - Schauspieler (Verbotene Liebe)

Tja dann Flo, ich glaube wir haben fertig. „Okay, cool. Das war ja entspannt. Hatte ich so nicht erwartet.“ meint er. Der James Dean des Vorabendprogramms. Ich muss gestehen, das ist für mich das allergrößte Kompliment. Natürlich müssen meinen Protagonisten auch die Bilder gefallen – klar. Aber für mich ist es das Größte, wenn den Leuten das Shooting an sich Spaß macht. Lockere, entspannte Atmosphäre sieht man auf den Bildern, weil man es den Menschen ansieht. Man sieht ihnen an, ob das Lachen auch bei den Augen ankommt. Den Mund verziehen kann jeder. Mit den Augen lachen kannst du nur wenn du Spass dabei hast.

Florian Wünsche - Schauspieler (Verbotene Liebe)

 

Florian Wünsche - Schauspieler (Verbotene Liebe)

 

Florian Wünsche - Schauspieler (Verbotene Liebe)

 

Florian Wünsche - Schauspieler (Verbotene Liebe)

 

Florian Wünsche - Schauspieler (Verbotene Liebe)

 

Florian Wünsche - Schauspieler (Verbotene Liebe)
© Oliver Lichtblau – Schauspieler Fotograf Köln

In diesem Sinne: toll gemacht, Flo. Ganz toll! Gerne wieder. Jederzeit. Die Verabredung zum Kölsch steht, wenn ich das nächste Mal in Köln bin. Ich freu mich drauf!

Ich wünsche dir noch ganz viel Erfolg, viel Spaß mit den Bildern und… bis die Tage.

 

 

NEUNZEHN72 – UNSER ERSTER STRANDURLAUB DES JAHRES

Hamburg am Elbstrand

Manche Tage sind einfach perfekt. Man merkt es zwar nicht immer gleich aber am Ende des Tages denkt man dann – obwohl es draußen geschneit hat und wir doch eigentlich ein Frühlingsshooting machen wollten – perfekter hätte das alles gar nicht sein können. So geschehen neulich. Kurz vor Ostern. Bei Paddy. In Hamburg.

Hamburg am Elbstrand
Foto: Patrick Ludolph

Es ist also kurz vor Ostern und wir machen uns auf den Weg Richtung Hamburg. Wir, das sind meine Freundin Katharina und ich. Kein Mensch konnte zum Zeitpunkt der Flugbuchung auch nur annähernd erahnen, dass uns in Hamburg statt des erhofften Frühlingsbeginns der Beginn einer neuen Eiszeit willkommen heißen würde. Wenn es irgendwo Schnee hat in Deutschland, dann bei uns – so dachten wir bis vor Kurzem. Von wegen… wenn es irgendwo Schnee hat, dann in Hamburg. Zumindest war das wohl das Motto des inzwischen (hoffentlich) vergangenen Winters.

Ziel unserer Reise war jedenfalls Hamburg. Genauer gesagt, Paddy’s Studio. Die Kreativschmiede des Herrn Ludolph. Nein, er hat keine Brüder auf ‚m Schrottplatz – also zumindest hat er sie nie erwähnt 😉

Der Patrick von Neunzehn72. Dem Fotoblog des Jahres 2012. So wollte es die Gemeinschaft der FOTOCOMMUNITY.

Das steht dann auch klitzeklein an der Türklingel zum Studio. Neunzehn72. Understatement. Sehr sympathisch. Wir hatten auch nichts anderes erwartet 🙂

Wir hatten mit Paddy vereinbart, dass wir so gegen 16.00 an seine Tür klopfen. Es ist 15.45. So einen berühmten Fotografen lässt man ja schließlich nicht warten. Aber irgendwie ist so ne viertel Stunde zu früh da sein ja auch doof. Wer weiß, was der noch so alles zu tun hat… Wir wagen es und klingeln und… uns wird geöffnet. Durch ein knallrotes Treppenhaus geht’s hoch in die oberste Etage. Ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus. Ein herzliches „Moin Moin“ begrüßt uns schon auf halber Strecke durch den langen Flur, der zum Studio führt.

Kennengelernt habe ich Patrick letztes Jahr bei einem zweitägigen Workshop in Saarbrücken. (Ohjeee… jetzt schweife ich schon wieder vom Thema ab. Das passiert mir ständig beim Schreiben. Und beim Erzählen auch. Also verzeiht mir bitte diesen kleinen Exkurs. Ich komme auch bestimmt wieder auf die eigentliche Geschichte des Beitrags zurück 😉 ) Patrick hatte an diesem Wochenende einen Tag dem Thema „Wie fotografiere ich Hochzeiten“ und den Anderen dem Thema „Online-Marketing für Fotografen“ gewidmet. Seine Workshops sind ein absolutes Muss für jeden Fotografen. Nach einem sehr lehrreichen ersten Workshop-Tag, checkten wir im nahegelegenen Hotel ein. Zu viert. Einer davon war Paddy. Und wie das nunmal eben so ist bei Geschäftsreisen oder bei Reisen, die einer Geschäftsreise sehr nahe kommen, verabredet man sich dann eben noch für den Abend. „Also dann… zeitnah an der Hotelbar“. Der Klassiker. Nur ein kleines Problem gab es: Keine Hotelbar. Aber ein Getränkeautomat im Frühstücksraum. Kurzer Automatencheck: bestanden. Genug Bier drinnen für uns alle. Abgemacht!

Kurze Zeit später saßen also vier Fotobegeisterte an einem kleinen, schnuckeligen Frühstückstisch und plünderten den Getränkeautomaten. Das Bier war kühl und es gab genug davon. Beste Grundlage für einen super netten Abend aus dem sich wirklich Freundschaften ergeben sollten. Mein Tipp an all diejenigen, die Workshops besuchen: bleibt über Nacht und checkt im selben Hotel ein wie die Leute von denen ihr etwas lernen wollt 😉 Ganz liebe Grüße an dieser Stelle an Nina (Nina Kos Photography) und Holger Blechschmidt (1085mm).

So… Exkurs beendet bzw. abgebrochen und zurück zur eigentlichen Geschichte. (Demnächst erzähle ich in einer anderen Geschichte mehr über die besagten Workshops und auch über die geniale Location in Saarbrücken. Die Luminanz und ihren Betreiber Carsten… )

Wie gesagt, Patrick’s Studio, ein Traum. Schön weitläufig, luftig, viel Fensterfläche, geschmackvoll eingerichtet und alles andere als steril. Viele Eindrücke vergangener Fotoshootings hängen an den Wänden und auf dem Besprechungstisch des Herrn L.: Neben einigen analogen Polaroids – Schokosnacks & Bifi. Wie geil! Oder doch nicht. Ich will ja schließlich gerade abnehmen. Aber ein Latte Macciato darf es sein, Herr Ludolph 🙂 Und auch der war großartig.

Wir haben Pralinen mitgebracht. Und Bier. Selbstgemacht. Also die Pralinen, nicht das Bier. Das war gekauft. Astra Rotlicht. Klingt total nach Hamburg und schmeckt super.

Ich glaube wir saßen eineinhalb Stunden in Paddy’s Studio und haben einfach nur gequatscht – also geschnackt, wie der Norddeutsche den Süddeutschen lehrt. Über Gott und die Welt. Über die Fotografie und übers Fernsehen. Über das produzieren von Internet-TV Inhalten und über das Leben. Über das Kündigen vermeintlich sicherer Arbeitsstellen und und und… Eigentlich wollten wir ja noch ein bisschen fotografieren meinte der Fotograf des Hauses dann irgendwann. Und da wir uns ja schonmal auf den weiten Weg gen Hamburg gemacht hatten, war es dann doch irgendwie naheliegend, sich doch noch eine Outdoor-Location zu suchen. Man soll ja schließlich auch sehen, dass wir in Hamburg sind 😉

Wir fuhren mit Paddys Auto an den Elbstrand in der Hoffnung noch ein paar Strahlen der untergehenden Sonne zu erwischen. Und wir hatten Glück. Nicht wegen der Sonne, da machten uns einige Wolken einen Strich durch die Rechnung sondern wegen des Hintergrundes. Ein tolles Containerschiff lag am Ufer. Was kann es plakativeres geben, als sch… Wetter, ein Schiff, Kräne und Wasser. Geil. Und nicht nur, dass die Wolken uns der Sonnenstrahlen beraubten. Sie brachten auch noch Schnee. In Hamburg. Im Frühling. Bei schönem Wetter kann ja schließlich jeder… dachten wir uns und gaben Gas. So richtig. Ich glaube nach einer viertel Stunde war alles im Kasten. Gute Laune, Extrem-Relaxing und ein Top-Fotograf. Alles was man für tolle Bilder braucht. Sonne wird überschätzt. Und Studio-Equipment auch. Meistens zumindest. Die Chemie muss stimmen. Zwischen den Menschen die zusammen arbeiten. Dann wird alles gut!

Hamburg am Elbstrand
Foto: Patrick Ludolph

Paddy hatte dann noch die super Idee, die Bilder gleich zu sichten. Auf seinem IPad in einem nahegelegenen Boot, welches seine aktive Zeit hinter sich gelassen hat und inzwischen als Kneipe dient. Bei Glühwein. Perfekt. Und wir durften uns auch gleich einige Vorabversionen der Bilder – also „Out of Camera“ direkt via EMail zuschicken. Danke Paddy. Das war noch das Tüpfelchen auf dem i.

So… jetzt müssen wir aber wirklich gehen. Obwohl es sooooo schön ist. Wir haben nämlich Musical-Karten für heute Abend. „Dann fahr ich euch zum Hotel. Ist keine großer Umweg und spart euch Zeit.“ Was ein toller Typ der Paddy. Wir hatten an diesem Abend noch nicht einmal unsere Sitzplätze im Musical-Theater eingenommen, meldete sich mein IPhone. Paddy hatte eines unserer Bilder gleich gepostet. Macht dieser Herr L. eigentlich auch noch etwas Anderes außer arbeiten?! Ja, das macht er. Da bin ich mir ganz sicher. Aber so ist das nunmal, wenn man den einen vermeintlich sicheren Job hinter sich lässt, um sich etwas Neuem im Leben zu widmen. Etwas das einem Inhalt, Verdienst, Erfüllung und Freude gleichzeitig beschert. Dann gibt es keinen Feierabend. Zumindest hat man nicht das Gefühl, man müsse irgendwann Feierabend machen.

Mein Tipp an alle Fotobegeisterten unter euch: solltet ihr einmal die Möglichkeit haben einen von Paddy’s Workshops besuchen zu können. MACHEN. Ansonsten: Hamburg ist immer einen Ausflug wert 😉

Vielen Dank Paddy nochmals für den tollen Tag, die vielen Tipps und deine Motivation. Mach weiter so! Bis die Tage… wir kommen wieder 😉

neunzehn72 auf FACEBOOK

Hamburg am Elbstrand
Foto: Patrick Ludolph

 

 

BILD DES TAGES – 11.04.2013

Tanja Mairhofer
Tanja Mairhofer, Moderatorin

Mein ganz persönliches Bild des Tages

 

Tanja Mairhofer
Tanja Mairhofer, Moderatorin
@ Oliver Lichtblau – Schauspieler Fotograf München

 

 

NEED SUMMER… NOW!!!

Oliver Lichtblau needs Summer

 

Ganz dringend brauche ich es wieder… dieses Gefühl von Freiheit, von Uneingeschränktheit. Ohne dicke Winterklamotten seiner Leidenschaft nachgehen zu können: FOTOGRAFIEREN. Und ganz ehrlich, wem macht es nicht unendlich viel mehr Spaß, schöne Menschen in luftiger Kleidung zu fotografieren, als in dieser zweckmäßigen Funktionskleidung, die einzig und allein dazu dient, den durchschnittlichen Mitteleuropäer – in diesem speziellen Beispiel die Spezies Modell & Fotograf – vor dem sicheren Kältetod zu bewahren. Hoffentlich werden meine Fotografengebete bald erhört…

Oliver Lichtblau needs Summer
@ Oliver Lichtblau – Fotograf Stuttgart

SKI-LEGENDE MARKUS WASMEIER

Markus Wasmeier - Skifahrer-Legende
Markus Wasmeier - Skifahrer-Legende

 

Vor einigen Tagen hatte ich das Vergnügen ein Portrait der deutschen Ski-Legende Markus Wasmeier machen zu dürfen. Markus ist nicht nur ein unglaublich guter Sportler und Sport-Experte sondern auch noch ein total netter Kerl!

Markus Wasmeier
Markus Wasmeier
@ Oliver Lichtblau – Fotograf Stuttgart

COMPOSING ZEIT

Oliver Lichtblau - Dark Alley
Dark Alley

 

Draußen ist es kalt und nass… die perfekte Zeit, um sich bei einem heißen Kaffee und Weihnachtsgebäck mal wieder ein wenig mehr den Composings zu widmen…

Oliver Lichtblau - Dark Alley
Dark Alley
@ Oliver Lichtblau – Fotograf Stuttgart

SARAH ALLES IN DER GQ AUF PLATZ 4!

Sarah Alles in der GQ
Sarah Alles in der GQ

 

Ich bin mächtig stolz darauf, daß Sarah Alles inzwischen bis auf Platz 4 bei den „Top 100 Frauen“ hinaufgeklettert ist. Aktuell zu sehen auf der deutschen GQ-Seite.

Das Bild entstand im September 2012 bei einem echt coolen Shooting. Danke an dieser Stelle nochmals an Dich, Sarah, für deine professionelle und entspannte Arbeitsweise vor der Kamera!!!

Sarah Alles auf der GQ-Seite
Sarah Alles auf der GQ-Seite
@ Oliver Lichtblau – Schauspieler Fotograf Stuttgart

CYROLINE STORE STUTTGART

Cyroline Store Stuttgart
Cyroline Store Stuttgart

 

Am 09. Oktober hat Katharina erstmals die Türen des Cyroline Stores  in der Stuttgarter City geöffnet. Neben jeder menge cooler Klamotten & schönen Accessoires, gibt es für die Netten unter euch Sweets for free! Schaut gerne mal vorbei in der Königstraße 45. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall…

Cyroline Store Stuttgart

Cyroline Store Stuttgart - Katharina Gast

Cyroline Store Stuttgart

Cyroline Store Stuttgart - Details

Cyroline Store Stuttgart
Cyroline Store Stuttgart
@ Oliver Lichtblau – Fotograf Stuttgart

 

SHOOTING MIT… SARAH ALLES

Sarah Alles

 

Sarah Alles ist zur Zeit jeden Montag im Ersten in der Vorabendserie „Akte Ex“ zu sehen. Einige von euch werden sie aus der Telenovela „Rote Rosen“ kennen oder ihr Gesicht schon einmal bei „Ein Fall für zwei“, „In aller Freundschaft“ oder „Der Landarzt“ gesehen haben. Heute stand sie jedenfalls vor meiner Kamera & dafür bedanke ich mich an dieser Stelle ganz herzlich! Ich glaube, ich hatte noch nie zuvor eine so entspannte & lustige Atmosphäre am Set. Jederzeit wieder! Als Location dienten uns ein paar alte Ruinen & Mauerreste, in deren Kulisse ich schon lange einmal fotografieren wollte. Kostüm, Haare, Make Up & Setting haben perfekt harmoniert, aber jetzt genug der Worte. Macht euch selbst ein Bild:

 

Sarah Alles

Sarah Alles

Sarah Alles

Sarah Alles
Schauspielerin Sarah Alles
@ Oliver Lichtblau – Schauspieler Fotograf Stuttgart